Seitenkopf
LinksHilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home
Über uns
Arbeitsrecht konkret
Pädagogisches
Zeitung
Tipps
Das war...
 
Inhalt | Arbeitsrecht konkret | Arbeitsbedingungen / Arbeitskonflikte | Solidarität mit den LehrerInnen

Solidarität mit den LehrerInnen

– Keine Arbeitszeitverlängerung!


Wir Vertreterinnen der FreizeitbetreuerInnen erklären uns solidarisch mit den Protestmaßnahmen der LehrerInnen gegen eine einseitig verordnete Arbeitszeitverlängerung.
 
Für LehrerInnen, welche schon jetzt voll und ganz mit Vollzeitbeschäftigung ausgelastet sind, ist die Erhöhung der Unterrichtszeit keine Verschiebung sondern eine klare Verlängerung der Arbeitszeit.

Gerade in ganztägig geführten Volksschulen, an denen auch wir als FreizeitbetreuerInnen tätig sind, sind viele LehrerInnen mit außergewöhnlichem Einsatz und Engagement bei der Sache und müssen oft an bzw. über die Grenzen der Belastbarkeit gehen.
 
In Zeiten, in denen Milliarden öffentlicher Gelder in die Privatwirtschaft gepumpt werden, ist es unverständlich, dass nicht auch dem Bildungsbereich die notwendigen Ressourcen für die bestmögliche Qualität für Bildung und Betreuung der Kinder zur Verfügung gestellt werden. Auch ist es, 34 Jahre nach Einführung der 40h-Woche und angesichts der steigenden Arbeitslosenzahlen, eigentlich an der Zeit, die Wochenarbeitszeit generell (ohne Lohnverlust!) zu verkürzen - so wie es für FreizeitbetreuerInnen per KV schon durchgeführt wurde.
 
Klar ist, dass das Schulsystem einer Evaluierung und einer Erneuerung bedarf. Doch dies kann und muss nur mit Einbindung der Betroffenen (LehrerInnen, BetreuerInnen, Eltern und Kinder) und ohne verschlechternde Arbeitsbedingungen passieren!
 
Selma Schacht, Betriebsratsvorsitzende
Gabriele Lang, stv. Betriebsratsvorsitzende
Hakikat Thurner, stv. Betriebsratsvorsitzende

zurück    zum Seitenanfang.   


IG work@social


GPAdjp - Unsere Gewerkschaft
zur OEGB-Webseite

ÖGB
Wiener Kinder- und Jugendbetreuung

Wiener Kinder- und Jugendbetreuung
Arbeiterkammer Wien

Arbeiterkammer Wien